Schlagwort-Archive: Zuckeraustauschstoff

Sucralose – der Süßstoff mit dem zuckerähnlichen Geschmack

Sucralose gehört zu den eher neuen Süßstoffen. Die Entwicklung erfolge erst Ende des letzten Jahrhunderts und im Jahre 2005 wurde die Zulassung für Deutschland erteilt.

Sucralose ist praktisch kalorienfrei und verfügt über die ca. 600-fache Süßkraft (!) von Haushaltszucker. Die Herstellung erfolgt durch Chlorierung von Saccharose. Besonders angenehm ist der im Vergleich zu anderen Süßstoffen bitterfreie Geschmack, der an Zucker erinnert, was beste Einsatzmöglichkeiten in der gesamten Lebensmittelindustrie sowie dem Bereich der Nahrungsergänzungsmittel ermöglicht.

Wir verfügen lagermäßig über ein weißes, kristallines Pulver, welches in Wasser ausgezeichnet löslich ist und in unterschiedlichen Verpackungsgrößen ausgeliefert wird.

Sie haben Fragen zu diesem Erzeugnis? Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular.

Erythritol – der Zuckeraustauschstoff für Kalorienbewusste

Erythritol oder Erythrit ist ein Zuckeraustauschstoff mit etwa 60 bis 80 % der Süsskraft von normalem Haushaltszucker. Erythritol ist ebenso wie Xylit ein weißes, kristallines Granulat von arttypisch neutralem Geruch und süßlichem Geschmack.

Erythrit ist insbesondere für die Kalorienbewusste Ernährung und für Diabetiker geeignet.

In der Liste für Zusatzstoffe wird Erythritol unter der E-Nummer E968 geführt.

Erythrit wird heutzutage durch mikrobielle Umwandlung von niedermolekularen Kohlenhydraten (zumeist Glucose und Saccharose) mittels osmophiler Pilze produziert.

Als Insektizid findet Erythritol heute auch Anwendung gegen Fruchtfliegen.

Wir liefern Erythrit in der handelsüblichen Standardgranulierung 16-40 mesh aus und dieses bereits im einzelnen Sackgebinde von 25 kg. Die volle Palette zählt 40 Sack = 1.000 kg.

Bitte sprechen Sie uns auf Ihr ganz individuelles frei Haus Angebot über unser Kontaktformular an.

Sorbitol bzw. Sorbit- Zuckeraustauschstoff und Feuchthaltemittel

Sorbit oder auch Sorbitol findet in vielen industriell hergestellten Lebensmitteln als Zuckeraustauschstoff, Trägerstoff und Feuchthaltemittel Verwendung. Sorbit gibt es flüssiger Form oder als trockenes Pulver.

Sorbitol liefert weniger Kalorien als Haushaltzucker und hat im Vergleich zur Saccharose nur eine Süßkraft von 40-60 %. Für die Verstoffwechselung im menschlichen Körper wird kein Insulin benötigt, weshalb sich Sorbit bestens zum Süßen von Diabetikerlebensmitteln eignet.

Darüber hinaus wird Sorbitol in der Lebensmittelherstellung auch als Feuchthaltemittel eingesetzt, da es stark hygroskopische Eigenschaften besitzt und somit Lebensmittel vor dem Austrocknen schützt, was einer klassischen Frischhaltefunktion entspricht. Klassische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Senf, Mayonnaisen, Toast, Biskuit, Schokoladen- und Pralinenfüllungen, aber auch in Kosmetischen Erzeugnissen wie Zahncreme.

Wir liefern Sorbitol in flüssiger wie in Pulverform.

Bitte sprechen Sie uns über unser Kontaktformular an, wir kalkulieren Ihnen gerne Ihr ganz individuelles frei Haus Angebot.

Xylit, Xylitol oder Birkenzucker

Xylitol, auch Xylit oder Birkenzucker genannt, ist ein Zuckeraustauschstoff mit etwa der gleichen Süsskraft wie handelsüblicher Haushaltzucker. Hergestellt wird Xylit unter anderem aus Birkenrinde, denn Resten von Maiskolben nach Ernte der Körner oder beispielsweise aus Zuckerrohr.

Xylit ist ein weißes, kristallines Granulat von arttypischen neutralem Geruch und süßem Geschmack.

Xylit wird in der Liste für Zusatzstoffe unter der E-Nummer E967 geführt.

Eine besondere Bedeutung für den menschlichen Verzehr gewinnt Xylit deshalb, weil es eine in verschiedenen klinischen Studien nachgewiesene antikariogene und kariostatische Wirkung aufweist. Xylitol kann nicht von den Kariesbakterien im Mund verstoffwechselt werden und führt somit zu deren Absterben.

Dieses hat in jüngster Zeit zu einem wahren Run auf Lebensmittel mit Xylit als Zutat geführt, wie beispielsweise in Getränken, Süßigkeiten oder Frucht- und Kaugummi, aber auch in Pharma- und Kosmetikerzeugnissen wie Hustensaft, Zahnpasta oder Mundwasser.

Da Xylit ohne Insulin im menschlichen Organismus verstoffwechselt werden kann, ist es ideal für den Einsatz in Diabetiker-Nahrungsmitteln

Xylitol ist hitzestabil und karamelisiert erst, wenn es mehrere Minuten auf mehr als 200 °C erhitzt wird.

Wie liefern Ihnen Xylit in den Standardgranulierungen 10-30 und 30-80 mesh sowie in einigen Spezialvarianten wie beispielsweise zur Verpressung in Tabletten. Darüber hinaus können Sie bei uns europäische Ware wie auch die kostengünstige Qualität aus Fernost beziehen. Die Mindestabnahmemenge liegt bei einem vollen Gebinde = 25 kg Sack, eine volle Palette besteht aus 40 Sack = 1.000 kg.

Bitte sprechen Sie uns an, wir kalkulieren Ihnen gerne ein individuelles frei Haus Angebot. Kontaktformular.